Wer bringt eigentlich an Weihnachten die Geschenke?

Was ich heute noch sanft belächle, könnte in den nächsten Jahren zu wirklich heftigen Diskussionen mit meinem Mann führen. Wie jedes Jahr kommt bei uns die Frage auf, wer an Weihnachten eigentlich die Geschenke bringt – das Christkind oder der Weihnachtsmann?

Weihnachten pixabay.com © Pezibear (CC0 Public Domain)

pixabay.com © Pezibear (CC0 Public Domain)

Jedes Jahr die gleiche Diskussion zu Weihnachten

Nicht mal mehr eine Woche und Weihnachten ist endlich wieder da. Ich freue mich schon riesig darauf. Das letzte Mal Weihnachten feiern im Kreise von Erwachsenen. Nächstes Jahr feiern wir dann das erste Mal mit unserer Räuber-Prinzessin 🙂 Auch wenn ich mich darauf freue, sehe ich schon heute den Diskussionen mit meinem Mann kritisch entgegen. Warum? Weil wir seit über 8 Jahren immer wieder das Gesprächsthema haben, wer an Weihnachten eigentlich die Geschenke bringt. Bei mir kommt ganz klar das Christkind. Bei meinem Mann hingegen bringt schon immer der Weihnachtsmann die Geschenke. Wie wird das denn dann nur bei unserer Tochter? Herrje …

Warum bei mir das Christkind kommt

Ich bin nicht streng gläubig. Meine Familie ist es auch nicht. Dennoch wurde ich nicht nur mit der Tradition des Familienfestes groß, sondern auch mit dem Hintergrund dazu. Jedes Jahr an Heilig Abend ging es mit Oma und Mama in die Kirche, wo wir uns unter anderem das kleine Krippenspiel und damit die „wahre“ Weihnachtsgeschichte ansahen. In der Zeit schmückte das Christkind, mit freundlicher Unterstützung von Papa, Opa und Onkel, den Baum und drapierte die Geschenke darunter.

Als wir von der Kirche nach Hause kamen, war das Wohnzimmer mit einem Vorhang abgedeckt. Das hieß für meinen Bruder und mich, dass das Christkind unterwegs ist. Lange mussten wir dann auch nicht warten, bis endlich das Glöckchen klingelte. Wenn das Christkind nämlich fertig war, klingelte es mit einer Glocke. Aufgeregt und mit voller Freude durften wir dann den Vorhang beiseiteschieben und den Christbaum in all seiner Pracht bewundern. Doch warum kam bei uns jedes Jahr das Christkind? Weil wir die Geburt von dem KIND Jesus CHRISTUS feiern – vom Christkind. Ist doch logisch! Finde ich zumindest 😉

Warum bei meinem Mann der Weihnachtsmann kommt

pixabay.com © Oldiefan (CC0 Public Domain)

pixabay.com © Oldiefan (CC0 Public Domain)

Bei meinem Mann kam nie das Christkind. Bei ihm kam an Heilig Abend immer der Weihnachtsmann. Auch in seiner Familie durften die Kinder nicht ins Wohnzimmer während der Baum geschmückt wurde. Und weil es keinen Vorhang, sondern eine Tür mit Schlüsselloch gab, versuchten die Kinder, dadurch einen Blick auf den Weihnachtsmann zu erhaschen. Allerdings ohne großen Erfolg, denn der Papa stand hinter der Türe und pustete durch das Schlüsselloch, sobald ein Kind durchsehen wollte.Warum genau der Weihnachtsmann bei der Familie meines Mannes kam, weiß ich gar nicht genau. Es war einfach so. Allerdings hat die Familie von meinem Mann noch weniger mit dem christlichen Glauben zu tun als meine Familie. Nicht getauft, stattdessen die Jugendweihe im Berliner Raum hinter sich gebracht, wuchs mein Mann ohne jeglichen Bezug zur Kirche auf. Doch die Familientradition Weihnachten fehlte natürlich auch bei ihm und seiner Familie nicht.

Anzeige

Immerhin kennt er aber den Grund, weshalb das Familienfest eigentlich gefeiert wird. Das ist nicht bei allen ganz selbstverständlich. So war ich aber dennoch überrascht als mich vor wenigen Jahren Freunde von meinem Mann (ebenfalls aus dem Berliner Raum) anriefen, da sie ihrer kleinen Tochter nicht erklären konnten, wer genau der Mann und die Frau mit dem Jesus Kind sind, die das Bilderbuch zeigten. Oder warum das Baby in einem Stall geboren wurde.

 

Traditionen an Weihnachten

Welche Traditionen ich in den nächsten Jahres alles von meiner Familie übernehme, zeigt die Zukunft. Bei meiner Family gibt es an Heilig Abend zum Beispiel jedes Jahr Nürnberger Würste und Roten Salat zum Essen. Anschließend wird gespielt (Gesellschaftsspiele wie Siedler von Catan oder andere Spiele aus der Kategorie „Spiel des Jahres“) – und erst dann gibt´s Bescherung. Als ich klein war, gab es die Geschenke aber natürlich schon früher. Da mussten wir nicht stundenlang warten 😉

Was ich aber heute schon weiß: Ich möchte Weihnachten mit meinem Kind unter meinem Baum feiern. Kommen dürfen natürlich alle – Großeltern, Onkels und Tanten sind jederzeit gerne gesehen. Doch mein Kind bekommt seinen eigenen Weihnachtsbaum. Und wer weiß – vielleicht wird der Baum ja dann auch vom Christkind geschmückt, während die Räuber-Prinzessin mit Oma und Opa in der Kirche der Weihnachtsgeschichte lauscht. Oder die Kleine hat das Glück, dass Christkind und Weihnachtsmann sich die „Arbeit“ teilen. Dann wären beide Familientraditionen schön miteinander kombiniert 😉

Mich würde brennend interessieren, wer bei Dir die Geschenke an Weihnachten bringt und freue mich über Deinen Kommentar! Wer kommt zu Dir- das Christkind oder der Weihnachtsmann – und warum?

No Comments

Leave a Comment