Rauchen in der Schwangerschaft ist ein extremes Risiko für das Baby!

Eine australische Studie brachte Unglaubliches ans Licht. Junge Frauen rauchen in der Schwangerschaft, damit sie einen Winzling zur Welt bringen können. Aus Angst vor den Schmerzen der Geburt fangen die Mädchen sogar extra mit dem Rauchen in der Schwangerschaft an. Dass das aber fatale Folgen haben kann bedenken sie dabei wohl nicht …

Rauchen in der Schwangerschaft

Wie kommt man auf die Idee, dass Rauchen in der Schwangerschaft gut sein soll?

Eigentlich sollte es nichts Neues sein, dass Rauchen schlecht für die Gesundheit ist. Auch, dass Rauchen in der Schwangerschaft für das Baby hochgradig gefährlich ist, sollte mittlerweile nahezu jedem bekannt sein. Wie kommt es also, dass sich in Australien einer zehnjährigen Studie zufolge der gefährliche Trend zum Rauchen in der Schwangerschaft entwickelt?

Die jungen Schwangeren, die wohl sogar extra mit dem Rauchen anfangen, sind überwiegend Teenager. Auf den Zigarettenschachteln gibt es vermeintlich abschreckende Warnhinweise. Und seit einiger Zeit auch Schockbilder. Aber statt damit vom Rauchen abzuschrecken bewirken die Warnungen das Gegenteil. Die jungen Frauen haben so große Angst vor der natürlichen Geburt, dass sie die Schmerzen unbedingt lindern möchten. Und die Zigarettenschachteln liefern für die Mädchen überzeugende Lösungen. Denn laut den Warnungen kann das Rauchen in der Schwangerschaft Frühchen und körperlich beeinträchtigte Babys zur Folge haben. Und damit scheint der Ausblick auf eine nicht ganz so schmerzhafte Geburt groß genug zu sein um auch in der Schwangerschaft zu rauchen.

Mögliche Risiken durch das Rauchen in der Schwangerschaft für das Baby

Sicher klingt es verlockend eine nahezu schmerzfreie Geburt erleben zu dürfen. Ein Frühchen in die Welt zu setzen ist aber alles andere als entspannt. Denn das Neugeborene hat dann mit einigen Herausforderungen ab der ersten Sekunde zu kämpfen. Und auch untergewichtige Babys muss man erst aufpäppeln bevor sie mit Mama und Papa nach Hause dürfen. Die beiden starken Risiken von Frühgeburt und „Leichtgewicht“ sind aber längst nicht alle, die das Rauchen in der Schwangerschaft zur Folge haben kann. Weitere Risiken sind zum Beispiel:

Anzeige
  • Die Babys von Raucherinnen sind oft kleiner als die von Nichtraucherinnen.
  • Durch das Rauchen in der Schwangerschaft leiden die Kinder häufiger an Asthma.
  • Kinder von Raucherinnen haben oft eine geringere Lungenkapazität.
  • Für das Baby kann ein erhöhtes Krebsrisiko bestehen.

Wer nicht schon aufgehört hat, sollte es schleunigst tun!

Oft gelingt es Frauen, das Rauchen bereits ab Aufkommen des Kinderwunsches aufzugeben. Tritt dann die Schwangerschaft ein, sind die Entzugserscheinungen meist schon vergessen. Wer aber noch bei Bekanntwerden der Schwangerschaft raucht, sollte damit schnell aufhören. Denn je länger die Schwangere raucht, desto wahrscheinlich ist auch der Eintritt der Risiken.

Manche schwören dazu auf Hypnose und Akkupunktur. Andere hingegen rauchen schlicht ihre letzte Zigarette und werfen anschließend die Schachtel fort. Was den einen leicht fällt, fällt den anderen allerdings extrem schwer. Wem es sehr schwer fällt, das Rauchen aufzuhören, kann sich mit diesen fünf Tipps vielleicht besser motivieren und zum Durchhalten bewegen:

  1. Sich ganz bewusst machen, weshalb man mit dem Rauchen aufhören möchte (Gesundheit und Leben des Kindes).
  2. Risiken und Gefahren für das Baby ständig ins Gedächtnis rufen.
  3. Unterstützung durch den Frauenarzt suchen (Hinweise einholen, ob zum Beispiel Akkupunktur während der Schwangerschaft möglich ist).
  4. Ablenkung suchen (vor allem in den ersten Tagen nach der letzten Zigarette – viel unternehmen, Sport betreiben, etc.).
  5. Gesunden Ersatz für die Zigarette suchen (Tipp: Viel Wasser trinken hilft nicht nur beim Entgiften, sondern ist auch die gesündere Variante zu Chips & Co. für frisch gebackene Nichtraucher).

 

Foto: pixabay.com © milli_lu (CC0 Public Domain)

 

1 thought on “Rauchen in der Schwangerschaft ist ein extremes Risiko für das Baby!”

  1. Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet und diese uns mitteilt. Danke dafür. Rauchen in der Schwangerschaft das geht garnicht.
    Gruß Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.