[Basteln] Kürbisgeist schnitzen

Kurz vor Halloween lassen es sich viele nicht nehmen, einen Kürbisgeist zu schnitzen. Bestückt mit einer Kerze leuchtet die Fratze im Dunklen. Was man zum Kürbisgeist schnitzen alles braucht und welche Kürbissorte sich dafür am besten eignet, erfährst Du hier!

Kürbisgeist schnitzen pixabay.com © Efraimstochter (CC0 Public Domain)

pixabay.com © Efraimstochter (CC0 Public Domain)

Welche Kürbissorten eignen sich am besten zum Kürbis schnitzen?

Beliebt zum Kürbis schnitzen sind die Sorten

  • Aspen,
  • Early Harvest,
  • Neon F1 und
  • Rocket.

Was alle vier Sorten gemeinsam haben: Zwar sind sie in verschiedenen Größen erhältlich, doch sie sind alle rund, orange und als Speisekürbis zum Verzehr geeignet. Es ist natürlich möglich, auch andere Sorten zum Kürbis schnitzen zu verwenden. Möchte man das Fruchtfleisch anschließend weiterverarbeiten sollte man allerdings beim Kauf darauf achten, dass es sich auch tatsächlich um einen Speisekürbis – und nicht um einen Zierkürbis – handelt.

Tipp: Das Fruchtfleisch lässt sich wunderbar in Eintöpfen, für eine leckere Kürbissuppe oder als Gemüsebeilage zu Fleisch zubereiten.

Anleitung zum Kürbisgeist schnitzen

Zum Kürbisgeist schnitzen sollte man

Anzeige
  • einen Kürbis,
  • ein scharfes Messer und
  • einen Löffel oder Eisportionierer zum Aushöhlen,
  • eventuell Einweghandschuhe und
  • einen (Filz-) Stift.

bereitlegen. Dann kann das Aushöhlen und Schnitzen auch schon beginnen:

Kürbisgeist schnitzen pixabay.com © Efraimstochter (CC0 Public Domain)

Deckel ausschneiden und abtrennen pixabay.com © Efraimstochter (CC0 Public Domain)

  1. Die äußere Schale vom Kürbis abwaschen und abtrocken, damit keine Schmutzreste und Erde mehr zu sehen sind.
  2. Mit dem Messer oberhalb am Kürbis einen Deckel ausschneiden und abtrennen.
  3. Die Kerne und das lose Fruchtfleisch mit der Hand aus dem Kürbis holen und anschließend entsorgen. Tipp: Damit die Reste vom Fruchtfleisch nicht lästig unter den Nägel hängen bleiben kann man dafür auch Einweghandschuhe anziehen.
  4. Mit dem Löffel oder Eisportionierer das Fruchtfleisch von den Wänden des Kürbis lösen und zur Weiterverarbeitung in einer Schüssel aufbewahren. Daraus lassen sich später zum Beispiel Suppen, Beilagen und Eintöpfe zaubern.
  5. Ist der Kürbis sauber ausgehöhlt säubert man ihn erneut, da sich möglicherweise Reste vom Fruchtfleisch auf die Schale gesetzt haben.
  6. Nun zeichnet man das gewünschte Motiv zum Ausschneiden auf den Kürbis. Zum Beispiel ganz simpel: Augen, Nase und (zackigen) Mund.
  7. Mit dem scharfen Messer die aufgezeichneten Motive ausschneiden und vom Kürbis abtrennen.
  8. Mit Vaseline nun das Innere vom Kürbis und die Schnittränder einreiben. Damit macht man den Kürbisgeist länger haltbar.
  9. Zum Abschluss eine Kerze, beziehungsweise ein Teelicht, in den ausgehölten Kürbis stellen. Sobald es draußen dunkel ist, sorgt die Kerze für eine schaurig schöne beleuchtete Kürbisfratze!
Kürbisgeist schnitzen pixabay.com © Efraimstochter (CC0 Public Domain)

Kürbisgeist schnitzen pixabay.com © Efraimstochter (CC0 Public Domain)

Beim Kürbisgeist schnitzen entstehen die tollsten Fratzen. Die simple Variante sind runde Augen, dreieckige Nase und zackiger Mund. Doch auch aufwändige Varianten mit schwungvollen Gesichtszügen, freundliche oder furchteinflößende Geister sind durchaus möglich. Erlaubt ist grundsätzlich alles, was einem gefällt!

No Comments

Leave a Comment