Halloween Kostüme für Kinder

Während es bei Erwachsenen oft schaurig gruselige Halloween Kostüme mit Gänsehautgarantie gibt, darf es bei Kindern zwar schaurig aber dennoch ruhiger zugehen. Hier findest Du Inspiration und Anregungen für die Halloween Kostüme für Kinder inklusive ein paar Tipps zum Schminken.

Halloween Kostüme für Kinder BildID: #116430291 © drubig-photo | Fotolia.com

BildID: #116430291 © drubig-photo | Fotolia.com

Inspiration und Anregungen für Halloween Kostüme für Kinder

Halloween Kostüme für Kinder gibt es zahlreiche. Diese fünf gehören allerdings zu den beliebten Kostümen – und teilweise auch zu den Klassikern:

  1. Feen und Elfen: Bunte Kleider mit Tüll und Fransen, Feenstab und kleine Beutelchen mit Feenstaub sind bei Mädchen ein beliebtes Halloween Kostüm. Wer nicht unbedingt ein neues Kostüm kaufen möchte, kann zum Beispiel auch aus dem letzten Prinzessinnenkostüm von Fasching ein Feenkostüm basteln. Dazu einfach, je nach Schnitt des Kleides, ein paar Fransen ausschneiden, sodass das Kleid nicht mehr ganz so pompös fällt oder etwas mehr verspielten Tüll an das Kleid nähen.
  2. Hexe: Die Hexe ist nicht nur an Fasching, sondern auch zu Halloween ein beliebtes Kostüm. Was für Mädchen die Hexe ist, ist für Jungs natürlich der Zauberer. Mit Spitzhut und geheimnisvollem Gewand darf dabei der Zauberstab nicht fehlen.
  3. Kürbis: Mit Kugelrundem Bauch und einem „Kürbishut“, gehört der Kürbis ganz und gar nicht zu den gruseligen Halloween Kostümen. Dafür sehen die Kürbiskinder besonders toll aus und stechen aus der Masse hervor.
  4. Skelett: Auch das Skelett gehört zu den beliebten Halloween Kostümen. Wer künstlerisch begabt ist, kann das Skelett einfach selbst mit weißer Farbe auf einen schwarzen (eng anliegenden) Overall zeichnen. Ansonsten gibt es das Kostüm allerdings auch im Laden zu kaufen.
  5. Vampir: Bei Halloween Kostüme für Kinder zählt der Vampir beinahe schon zu den Klassikern. Wie gruselig dieses Kostüm mit Cape und scharfen Beißerchen tatsächlich wird, entscheidet letztendlich die Schminke.

Wie gruselig das Halloween Kostüm sein darf, sollte man direkt vom Kind abhängig machen. Während die einen furchtlos sind, kann den anderen Kindern Halloween nämlich ordentlich Angst einjagen.

Anzeige

Halloween Kostüme für Kinder mit Schminke aufpeppen

Gerade bei den fünf Kostüm Ideen kann Theaterschminke die Halloween Kostüme für Kinder ordentlich aufpeppen. Bei Feen und Elfen darf natürlich Glitter und „Feenstaub“ auf den Wangen nicht fehlen. Bei der Hexe hingegen lässt sich mit spezieller Knetmasse eine Warze formen und im Gesicht befestigen. Beim Kürbis kann man schön mit buntem Haarspray arbeiten. Aber auch im Gesicht lassen sich mit grüner und brauner Theaterschminke verspielte Formen mit Kreisen und Ornamenten aufmalen. Wer mag, kann auch hier natürlich mit etwas Glitzer arbeiten. Beim Skelett hingegen kann man das Gesicht ganz in Weiß schminken. Mit schwarzer Theaterschminke lassen sich dann noch feine Konturen im Gesicht auftragen. Beim Vampir lässt sich mit verschiedenen Möglichkeiten spielen. Mit Weiß lässt sich das Gesicht aufhellen. Dunkle Augenringe und knallrote Lippen und ein roter („Blut-) Faden entlang der Mundwinkel lassen das Kostüm zunehmend gruseliger wirken.

Last Minute Halloween Kostüme für Kinder

Manchmal kommt die Halloween Party ganz überraschend. Wer nicht unbedingt das Kostüm vom letzten Fasching ausgraben möchte, kann mit einfachen Tricks Last Minute Halloween Kostüme für Kinder basteln:

  • Geist: Für den Geist braucht man lediglich ein altes weißes Bettlaken, eine Schere und einen schwarzen Edding. Das Bettlaken einfach über das Kind „werfen“ und auf Höhe von Augen und Mund kleine Löcher ausschneiden. Mit dem Edding kann man noch zusätzlich kleine Flicken auf das Laken zeichnen. Um das Kostüm aufzupeppen kann man zum Beispiel noch Fußketten basteln. Dazu benötigt man eine große Styroporkugel, Bastelkarton, eine Schnur und Klebstoff. Aus dem Bastelkarton einfach kleine Ringe basteln und ineinander geklebt, sodass eine Kette entsteht. An das eine Ende der „Ringkette“ kommt die Styroporkugel, die zuvor in Grau oder Silber bemalt wird. Auf die andere Seite kommt die Schnur, um die Fußkette am Bein zu befestigen.
  • Pirat: Dunkle Jeans, weißes Hemd (möglicherweise auch das aus dem Kleiderschrank von Mama oder Papa), ein Stirnband, ein breiter Gürtel und grobe Stiefel reichen schon aus, um auf die Schnelle ein Last Minute Piratenkostüm zu Halloween zu zaubern. Wer noch einen Säbel dazu basteln möchte, kann zum Beispiel aus Karton die Umrisse ausschneiden, den Griff schwarz und die Klinge silber bemalen (mit Edding oder Wassermalfarben).
  • Kürbisgeist: Für den Kürbisgeist reichen bereits wenige Utensilien aus, die sich oft schon im Kleiderschrank befinden. Mit einer dunklen Leggins, einem orangefarbenen T-Shirt (oder Langarmshirt) und einem schwarzen Edding verwandelt sich das Kind im Handumdrehen in einen kleinen Kürbisgeist. Einfach auf das orangene Shirt das Gesicht mit Augen, Nase und Mund (ganz so wie beim Kürbisgeist schnitzen) zeichnen und fertig ist der lebensgroße Kürbisgeist. Mit braunem und grünem Haarspray, das beim Haare waschen einfach wieder raus geht, kann man noch aus den Haaren den Strunk vom Kürbis drapieren.

No Comments

Leave a Comment