Chlorella: Eine Innovation der Lebensmittelindustrie?*

*Anzeige / Sponsored Post* Der Chlorella Alge wird eine entgiftende Wirkung nachgesagt, weshalb sie längst nicht mehr nur in der japanischen und koreanischen Küche Anwendung findet, sondern auch als Helfer beim Abnehmen beliebt ist. Dieser Artikel ist in Kooperation mit ratgeber365 Media entstanden. Hier erfährst du Interessantes über die Alge – und findest am Ende eine leckere Rezeptidee für einen Chlorella Smoothie.

Chlorella Smoothie

pixabay.com © milivanily (CC0 Public Domain)

Ist Chlorella ‚die‘ Innovation?

Nein, ganz im Gegenteil: Chlorella ist eine kugelige Alge und noch dazu eine der ältesten Pflanzen. Sie kommt im Süßwasser vor und gehört häufig in Japan und Korea auf den Speiseplan. In Deutschland wird die Alge extra für die Medizin gezüchtet und hier weiter zu Pulver und Tabletten verarbeitet. Denn aufgrund der Nährstoffe eignet sie sich prima als Nahrungsergänzungsmittel.

Unter Veganern ist Chlorella schon lange kein Geheimnis mehr

Vegan lebende Menschen haben die Algen längst als hochwertiges Nahrungsmittel entdeckt. Als Salat oder Smoothie ergänzen sie den Ernährungsplan. Mittlerweile lassen sich die Algen in gut sortierten Bioläden kaufen – zudem haben die Produkte in der Regel auch keine langen Transportwege hinter sich.

Gewicht verlieren mit der Alge

Das Chlorophyll verleiht der Alge ihre grüne Farbe. Sie ist kalorien- und fettarm, sodass sie mit ihren Inhaltsstoffen das Abnehmen unterstützt. Neben einem Proteingehalt von 55 Prozent enthält sie Eiweiß und Mineralstoffe sowie viele Vitamine: Genau richtig um damit zu kochen, zu braten oder Kuchen zu backen und gesunde Smoothies zu mixen.

Das Rezept für den angesagten Chlorella Smoothie

Der Chlorella Smoothie bietet sich hervorragend als Energiekick für die ganze Familie an. Die Zutaten dafür sind überall erhältlich und die Erfrischung ist im Nu gemixt. Mit neuen Kombinationen lassen sich außerdem immer wieder gesunde Rezeptideen (weiter-) entwickeln.

Zutaten für den erfrischenden Smoothie

Ein Rezept reicht für zwei Gläser.

Anzeige
  • 2 Bananen
  • 2 Birnen
  • 100 Gramm Rucola
  • 2 Esslöffel Mandelmus
  • 
Zitrone nach Geschmack
  • 
250 Milliliter Wasser
  • 2 Teelöffel Chlorella in Pulverform

Tipp: Die Zutaten lassen sich je nach Geschmack und Jahreszeit individuell verändern.

Den Chlorella Smoothie zubereiten

  1. Von der Banane die Schale entfernen und die Banane in Stücke schneiden.
  2. Das Gehäuse aus den Birnen herausnehmen, den Rest zum Mixen in kleine Stücke schneiden.
  3. Rucola waschen und zerkleinern.
  4. Die Zitrone auspressen und den Saft beiseite stellen.
  5. Das Wasser und den Rucola gemeinsam für zwei Minuten in den Mixer geben.
  6. Anschließend die Bananen, Birnen, das Mandelmus, etwas Zitronensaft (nach Geschmack) und zwei Teelöffel Chlorella-Pulver mixen, bis die Flüssigkeit den eigenen Vorstellungen entspricht.
  7. Den Smoothie in Gläser füllen und servieren.

pixabay.com © silviarita (CC0 Public Domain)

Sollte die Konsistenz des Smoothies zu fest sein, kann man nach Belieben Wasser nachfüllen. Je nach Rezept lässt sich der Smoothie auch mit Orangensaft verdünnen und verfeinern.

Das Rezept muss man natürlich nicht streng einhalten. Es bieten sich zahlreiche tolle Alternativen an, um immer wieder ein neues Geschmackserlebnis zu erhalten. Beispielsweise harmonieren Banane und Kokos gut, aber auch Ingwer gibt dem Smoothie ordentlich Pep. Statt Rucola sorgen Spinat und Löwenzahn für Abwechslung.

Weitere Rezepte und eine genaue Beschreibung zum Thema Chlorella gibt es unter www.chlorella-alge.net

No Comments

Leave a Comment