Annecy & Lac d’Annecy: Urlaub in der Alpenstadt 2012

Den Titel „Alpenstadt 2012“ erhielt Annecy nicht umsonst. Die malerische Landschaft mit saftig grünen Wiesen und den Alpen im Hintergrund lässt schnell Urlaubsfeeling aufkommen. Was genau man bei einer Städtereise zum See Lac d’Annecy alles unternehmen kann, erfährst Du hier!

Annecy

Annecy

Annecy, die einstige Residenz der Genfer Herzöge

Circa 40 Kilometer südlich von Genf liegt Annecy im Südosten von Frankreich. Die Stadt in der Region Auvergne-Rhône-Alpes ist direkt am Lac d’Annecy gelegen, dem sechstgrößten See Frankreichs. Der Lac d’Annecy liegt 447 Meter über dem Meeresspiegel und umfasst eine Fläche von circa 27,6 Quadratkilometer. Bei einer Länge von circa 14,6 Kilometer und einer Breite von circa 3,2 Kilometern lädt der See zu ausgelassenen Spaziergängen oder Erkundungen mit dem Fahrrad ein. Mit einer maximalen Tiefe von circa 82 Metern bietet der See aber auch für Wassersport Fans zahlreiche Möglichkeiten, um sich ein paar schöne Tage Urlaub zu gönnen.

Von Burgen und mittelalterlichen Bauten

pixabay.com © antonin77 (CC0 Public Domain)

pixabay.com © antonin77 (CC0 Public Domain)

Annecy blickt mit ihrem altertümlichen Charme auf eine lange Vergangenheit zurück. Zwar ist die Stadt vor allem durch das Mittelalter geprägt. Die Spuren von Menschen und deren Bevölkerung am Seeufer reichen allerdings bis in die Jungsteinzeit zurück. Mit ihrem prägnanten Ursprung können Entdecker noch heute die eindrucksvollen Bauten aus dem Mittelalter erkunden. Als ehemalige Residenz der Genfer Herzöge laden zum Beispiel alte Stadtmauer, Burg und Kathedrale auf eine Reise in die Vergangenheit ein, die sich malerisch in der Landschaft abzeichnet. Wer in Annecy Kultur erleben möchte findet hier viele Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel diese drei:

Anzeige
  • Die Burg Annecy direkt im Stadtkern wurde zwischen dem 12. Jhd. und 16. Jahrhundert erbaut und diente in dieser Zeit den Grafen von Genf und den Herzögen von Nemours als Residenz. Ab dem 17. Jahrhundert bis Ende des Jahres 1947 diente die Burg Annesy als Kaserne. Im Jahr 1953 erwarb die Stadt Annecy den Besitz an der Burg und löste die mitlitärische Kaserne durch ein Museum ab. Heute verbirgt sich in der Burg das Musée-Château. Seit dem Jahr 1959 steht die Burg außerdem auch unter Denkmalschutz.
  • Der Palais de l’Isle ragt mitten im Fluss Thiou auf. Über Fußgängerbrücken am Ufer gelangen Besucher zum Palais de l’Isle, der heute als Heimatmuseum dient. Seinen Ursprung hat der Palais de l’Isle im Mittelalter und wird im Volksmund auch „Les Vieilles Prisons“ („Die alten Gefängnisse“) genannt.
  • Die Kirche Saint-Pierre hat ihren Ursprung im 16. Jahrhundert. Sie wurde als Franziskaner-Klosterkirche errichtet und im Jahr 1822 in den Status einer Kathedrale erhoben. Die römisch-katholische Kathedrale ist Sitz des Bischofs der Diözese von Annecy. Die Kirche Saint-Pierre beherbergt unter anderem eine eindrucksvolle Orgel, die zwischen den Jahren 1840 und 1842 von dem königlichen Hoforgelbauer Nicolas-Antoine Lété erbaut wurde. Seitdem wurde sie jedoch mehrfach restauriert, erweitert und rekonstruiert.

Aktiv am Lac d’Annecy

pixabay.com © vchabert (CC0 Public Domain)

pixabay.com © vchabert (CC0 Public Domain)

Der Lac d’Annecy bietet vor allem in der warmen Jahreszeit zahlreiche Möglichkeiten an Aktivitäten für Kurzurlauber und Touristen, zum Beispiel:

  • Kreuzfahrten: Den See per Boot erkunden kann auf ganz unterschiedliche Weise erfolgen, zum Beispiel auf einem Segelkatamaran, auf einem Ausflugsboot oder auf einem Restaurantschiff, bei dem man einen Tanzabend mit anschließendem Dinner erleben kann.
  • Strände und Schwimmbäder: Entlang des Ufers am Lac d’Annecy finden Erholungssuchende zahlreiche Strandbäder. Doch auch Indoor findet man Schwimmbäder, falls das Wetter mal nicht mitspielt. Für den städtischen Strand von Annecy muss man in Monaten Juli und August eine Gebühr zahlen. Dafür steht auch ein Rettungsdienst parat. Besonders für Familien mit Kindern ist der städtische Strand geeignet: Beachvolleyballfeld, Boule-Platz, Sprungbrett und Planschbecken für die Kleinen sorgen für ausreichend Beschäftigung und Vergnügen für groß und klein. Haben die Kinder keine Lust mehr auf Wasser (was vermutlich eher die Ausnahme ist), steht auch ein Kinderspielplatz am städtischen Strand von Annecy bereit.
  • Die Fischwelt erkunden: Zwischen April und November werden Erkundungstouren für die Fischwelt des Lac d’Annecy angeboten. Mit maximal acht Leuten auf dem Boot kann man hier entweder den Bootsausflug genießen, bei denen der Tourguide die Fische des Sees erklärt und zeigt. Aber auch Angler können auf ihre Kosten kommen – mit natürlichen Ködern wie Flusskrebsen oder Fliegen kann man sein Anglerglück versuchen.
  • Wassersport: In den Sommermonaten lädt der Lac d’Annecy zu zahlreichen Wassersportarten ein. Zum Beispiel kann man den See mit dem Kanu erkunden, per Stehpaddeln (Stand up paddle) durchqueren oder auf verschiedene Wassersportmöglichkeiten wie Segeln, Wakeboarden, Wakesurfen und Wasserski eingehen.

Flanieren, genießen und entspannen in der Alpenstadt des Jahres 2012

pixabay.com © ssmiling (CC0 Public Domain)

pixabay.com © ssmiling (CC0 Public Domain)

Doch nicht nur der See lockt Unternehmungslustige an. Auch die Stadt Annecy und ihre Umgebung haben für Urlauber einige Möglichkeiten für Entspannung, Erholung und Erkundung zu bieten, zum Beispiel:

  • Wer sich weiter auf die Reise in die Vergangenheit begeben möchte, kann zum Beispiel auf der Route der Herzöge von Savoyen in Annecy, Menthon-Saint-Bernard, Montrottier, Thorens und Clermont die Schlösser erkunden.
  • Bei ausgiebigen Spaziergängen kann man die Schönheit des Sees und siner Umgebung bewundern. Mit dem Fahrrad lässt sich der See allerdings schneller umrunden (Möglichkeiten für den Fahrradverleih finden Touristen direkt am See, falls sie nicht ihr eigenes mitbringen möchten).
  • Im Massage Zentrum La Clé du bien-être finden Erholungssuchende Zeit zum Abschalten und Entspannen. Entspannungsmassagen, Ayurvedische Massagen und traditionelle Thai-Massagen sind nur ein Auszug aus dem Angebot des Massage Zentrums, das direkt am Seeufer der Altstadt von Annecy liegt.
  • In den Restaurants und Cafés von Annecy können Genießer voll auf ihre Kosten kommen. Wer sich ein besonderes Highlight gönnen möchte, kann sich zum Beispiel mit Fischspezialitäten im Sternerestaurant verwöhnen lassen. Aber auch traditionelle Gerichte wie Käsefondue und Raclette findet man auf den Speisekarten der Restaurants. Genießer können den Tag aber zum Beispiel auch bei einem guten Glas Wein mit Blick auf den See ausklingen lassen.

5 Comments

  • Lena from fouronaworldtrip Juli 28, 2017 at 8:46 am

    wie schön.. da werden Erinnerungen wach! Wir mussten an dem Strand allerdings keine Gebühr bezahlen; trotz Rettungsdienst .. vielleicht weil Freitag war? Wir waren am Plage de Marquisats (oder so) 🙂

    Reply
    • Anjulie Juli 28, 2017 at 8:54 am

      Wer weiß … vielleicht war aber auch keine Hochsaison, als ihr dort wart? 🙂 Ich schwelge jedenfalls auch gerne in Erinnerungen an unseren Kurzurlaub dort 😉

      Reply
      • Lena from fouronaworldtrip Juli 28, 2017 at 9:14 am

        eigentlich schon, direkt Anfang Juli, aber ich glaube, wir waren einfach nicht an dem Stadtstrand 🙂 Das war nur eine klein Wiese eher haha

        Reply
  • Lena from fouronaworldtrip Juli 28, 2017 at 9:12 am

    schau mal, wir haben ein Video gedreht, da ist auch ganz viel Annecy dabei 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=1kpNeATEpc4

    Reply
    • Anjulie Juli 28, 2017 at 9:16 am

      Gerade angeschaut und für gut befunden 😉 Es ist einfach ein schönes Städtchen mit traumhafter Kulisse 🙂

      Reply

Leave a Comment