10 Brautkleid Formen für jeden Geschmack

Auf der Suche nach dem perfekten Kleid, wühlen sich Bräute durch eine Vielzahl an Stoffen, Schnitten, Farben und Mustern. Um die scheinbar unendliche Auswahl übersichtlicher zu machen, stellen wir hier 10 Brautkleid Formen vor. Lass Dich von den Formen inspirieren!

Brautkleid Formen pixabay.com © inkim3330 (CC0 Public Domain)

pixabay.com © inkim3330 (CC0 Public Domain)

Wer die Wahl hat, hat die Qual: 10 Brautkleid Formen im Überblick

Formen, Farben Schnitte und Stoffen – unter den Brautkleid Formen herrscht ein regelrechter Dschungel, den es als Braut zu durchforsten gilt. Doch allein unter den Brautkleid Formen herrscht eine überschaubare Auswahl. Einzig die individuellen Designs erwecken den Anschein, dass es nahezu unzählige Brautkleid Formen gibt. Vor allem 10 Brautkleid Formen lassen sich ganz konkret voneinander unterscheiden. Welche das sind – das verraten wir hier:

#1 A-Linie als beliebte Wahl unter den Brautkleid Formen

Mit einem eng anliegenden Oberteil und einem ausgestellten Rock, erinnert die A-Linie von ihrer Form an ein großes „A“. Unter den Brautkleid Formen ist die A-Linie besonders beliebt, da sie nahezu jeder Figur schmeichelt. Die Schnittform sorgt dafür, dass die Trägerin schlanker wirkt. Während der ausgestellte Rock außerdem kleine Problemzonen (Bauch, Beine und Po) kaschiert, lässt die A-Linie kleine Frauen größer wirken.

#2 Empire als Wahl für schlichte Eleganz

Beim Empire Schnitt beginnt die Taille direkt unter der Brust. Die Betonung wird hier auf Schultern und Dekolleté gesetzt. Anstatt Rundungen hervorzuheben, werden diese vom Stoff des Brautkleids umspielt. Daher ist die Empire Form besonders unter schwangeren Bräuten beliebt. Aber auch Frauen mit kleineren Brüsten greifen gerne auf das Empire zurück, da es ihrer Figur besonders schmeichelt.

#3 Etui – der Klassiker aus den 1960ern kombiniert mit A-Linie und Duchesse

 Etui Brautkleid pixabay.com © TawnyNina (CC0 Public Domain)

pixabay.com © TawnyNina (CC0 Public Domain)

Das Etui Kleid in der Brautmode unterscheidet sich durch ein ganz konkretes Merkmal von den beliebten Etui Kleidern mit Ursprung in den 1960ern. Bis knapp über dem Knie sind Schnitt und Form der beiden Kleidertypen identisch. Ab dem Knie ergänzt allerdings ein Rock das Etui Brautkleid. Dieser erinnert von Schnitt und Stil an die A-Linie oder Duchesse.

#4 Duchesse für den Traum von der Märchenhochzeit

Wie im Märchenwald fühlen sich Bräute im Duchesse Kleid. Vollkommen gerecht für Königinnen und Prinzessinnen lässt sich das Duchesse Brautkleid am besten als „Sissi-Kleid“ beschreiben. Schon zu Kaiserzeiten war die Form beliebt. Mit eng anliegendem Oberteil, das häufig durch eine Corsage geschnürt ist, und einen weit ausfallenden Rock, der glockenförmig abfällt, passt das Brautkleid vor allem zu pompösen Hochzeiten. Wer auf einem Schloss heiratet, kann es mit dem Duchesse direkt als Ballkönigin beschreiten.

#5 Godet: Figurbetont und mit ausfallendem Rock

Das Godet wird gerne mit der Meerjungfrau verwechselt. Bei beiden Brautkleid Formen liegt der Stoff eng an der Haut an. Allerdings zeichnet sich das Godet dadurch aus, dass der Rock meist schon oberhalb der Knie ausfällt. Dadurch erinnert das Godet optisch auch an eine Trompete, die zeitgleich Namensgeber des Brautkleids ist. Da das Godet bis zu den Knien eng anliegt, eignet es sich vor allem für schlanke Frauen.

Anzeige
Brautkleid Formen BildID: #95028141 | © artbesouro | Fotolia.com

BildID: #95028141 | © artbesouro | Fotolia.com

#6 I-Linie für den perfekten Vintage-Look

Die I-Linie ist vor allem bei Kleidern im Vintage-Look beliebt. Sie sind lang gestreckt und werden wegen ihrer Form auch gerne „Bleistift-Kleid“ genannt. Vor allem Chiffon und Softtüll findet man gerne bei der I-Linie als Material, da es schöne fließende Stoffe sind, die figurbetont den weiblichen Formen schmeicheln. Schnitt und Stoff sorgen übrigens dafür, dass das die Braut genügend Bewegungsfreiheit hat und nicht allzu schnell ins Schwitzen kommt.

#7 Kurz und luftig für den Sommer

Brautkleid kurzAn sich kann das Brautkleid Kurz aus sämtlichen anderen Brautkleid Formen stammen. Der Unterschied liegt hier nur darin, dass die Kleider kurz geschnitten sind – also nicht bis zum Boden reichen. Vielleicht nicht gerade für den Winter geeignet, dafür aber für den bereits warmen Frühling und den Sommer umso mehr. Vor allem für das Standesamt ist das kurze Kleid eine beliebte Variante. Doch auch für die kirchliche Trauung kann man nach Herzenslust in den kurzen Brautkleidern stöbern.

#8 Meerjungfrau: Figurbetont um die Fishtail ergänzt

Bei der Meerjungfrau liegt der Stoff (meist aus Seide oder Satin) bis zu den Knien eng am Oberkörper. Das sehr figurbetonte Kleid fällt (frühestens) ab den Knien weit aus. Meist beginnt der Rock allerdings weiter unterhalb der Knie. Durch diesen Schnitt erinnert die Form an eine Flosse (die Fishtail, also die Flosse eines Fisches). Da das Kleid extrem figurbetont ist, können vor allem schlanke Frauen dieses Brautkleid gut tragen.

#9 Schmal geschnitten und figurbetont

Das schmale Kleid verzichtet wie auch das Empire oder die I-Linie auf stark ausfallende Röcke. Der schmale Schnitt setzt die Figur optimal in Szene. Allerdings lassen sich mögliche Problemzonen dadurch nur schlecht kaschieren Der schmale Schnitt ist oft schlicht und einfach gehalten, weshalb er vor allem bei Hochzeiten im Sommer und am Strand sehr beliebt ist. Auch kleine Frauen können gut auf das schmale Kleid zurückgreifen, das sie optisch streckt und größer wirken lässt.

#10 Zweiteiler für Materialmix und Farbkombinationen

Auch zweiteilige Brautkleider sind derzeit sehr beliebt. Meist verbunden durch Rock und Corsage lassen sich unterschiedliche Farben, Formen und Stoffe traumhaft miteinander kombinieren. In die Rubrik Zweiteiler fallen übrigens alle Brautkleider, die grundsätzlich aus mehr als einem Teil bestehen. Ist das Brautkleid mit drei oder vier Teilen designt, spricht man bei den Brautkleid Formen dennoch vom Zweiteiler.

Konnten Dich die Brautkleid Formen für dein Traumkleid inspirieren? Wenn Du noch passend zu deinem Brautkleid einen Brautstrauß suchst, kannst Du Dir weitre Inspiration bei den Brautstrauß Blumen holen. Du kannst Dich aber auch von unseren Brautstrauß Ideen wie dem bunten, eleganten oder pastellfarbenen Brautstrauß inspirieren lassen!

No Comments

Leave a Comment